Demokratie in der Mitte

Logo von Demokratie in der Mitte 

  - Vielfalt leben!

  - Diskriminierungen aktiv entgegen treten!
  - An demokratischen Prozessen mitwirken!
  - Demokratie in der Mitte sein!

Seit 2015 unterstützt uns das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ darin, diesen Zielen in den Fördergebieten Moabit und Wedding/ Brunnenstraße noch näher zu kommen.
Wir, die Mitarbeiter*innen des Vor-Ort-Büros Moabit/ Wedding sind die Ansprechpartner*innen rund um Demokratie in der Mitte.
Wir bieten Beratungen, Informationen, Fortbildungen, Veranstaltungen, Vernetzungen und vieles mehr zur Stärkung einer demokratischen, respektvollen, offenen Gesellschaft.

Darüber hinaus sind wir eine Anlaufstelle des Registers Berlin Mitte und registrieren Vorfälle von Diskriminierungen. Ein Begleitbündnis entwickelt Zielstellungen sowie Handlungsstrategien und diskutiert Projektideen, die aus einem Aktionsfonds finanziert werden können.
Für Projektideen von Kindern und Jugendlichen gibt es einen extra Jugendfonds, der von Gangway e.V. umgesetzt wird.

Auch in 2017 haben wieder viele unterschiedliche Akteure mit der Umsetzung ihrer Projektideen begonnen und wurden dabei von uns unterstützt.
Hier eine kleine Auswahl:
Um Menschenrechte im Schulunterricht geht es in dem Projekt vom Soldiner Kiez e.V. zusammen mit einer Mitarbeiterin von Amnesty International. Hierbei soll vor allem Lehrpersonal interkulturell und kunstpädagogisch geschult werden.
In der Schule am Zille Park bieten Peer-to-Peer-Trainer*innen des RAA e.V. ganztägige Workshops an, um Chancen und Herausforderungen im Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher religiöser und weltanschaulicher Identitäten zu thematisieren.
Das ehemalige Diesterweg-Gymnasium soll ein soziokulturelles Zentrum werden. Damit alle Nachbar*innen teilhaben können, unterstützt Demokratie in der Mitte Workshops zur Ideenfindung junger Menschen im Kiez von ps wedding e.V.
Geschlechterreflektierte Fortbildungen und Supervisionen für interessierte Jugendeinrichtungen werden in diesem Jahr von James Rosalind aus der Fabrik Osloer Straße e.V. angeboten.

Veranstaltung
Wenn Sie mit uns ins Gespräch kommen möchten, kommen Sie gerne in unser Büro.
Kontakt Vor-Ort-Büro „Demokratie in der Mitte“:
Bettina Pinzl und Lina Respondek, Tel.: (030) 495 00 526
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kontakt Geschlechterreflektierte Jugendarbeit/
Jungen*arbeit: James Rosalind,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ort: Alte Werkstatt, Erdgeschoss, Eingang 2

TERMIN:
Freitag, 15.09.2017, 19.00 Uhr
Logo Wir kommen wählenWir kommen wählen!
Gesprächs- und Austauschabend
in Zusammenarbeit mit der NachbarschaftsEtage.
Siehe auch unter Veranstaltungen




Achten Sie auf Ankündigungen auf:
www.demokratie-in-der-mitte.de oder
https://www.facebook.com/Zusammen-gegen-Rassismus


Logo zur Förderung des Projekts Demokratie in der MitteLogo Bezirksamt Mitte von Berlin